printlogo
http://www.ethz.ch/
Stelle fuer Chancengleichheit
 
print
  
Deutsch English

ETH4Kids – MINT-Land

Das Computerspiel MINT-Land – Entdeckungsreise in der Welt der Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik




Mädchen interessieren sich für Technik – einfach anders...
Der Schweiz werden künftig Fachkräfte in den MINT-Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik fehlen. Ein grosses, bisher zu wenig genutztes Potential liegt bei den Frauen. Da das grundlegende Interesse für MINT-Fächer bereits während der Primarschuljahre geprägt wird, ist es wichtig, Mädchen im Alter bis zu 13 Jahren für diese Fächer zu gewinnen.


…wir wollen sie längerfristig begeistern!

Mit dem Computerspiel MINT-Land soll Kindern gezeigt werden, dass Naturwissenschaften und Technik in unserem Alltag eine wichtige Rolle spielen, und dass die Beschäftigung mit solchen Themen viel Spass machen kann. Das Spiel ist das erste Element im Projekt ETH4Kids, mit dem die ETH Zürich an MINT interessierte Mädchen (und Jungen) finden möchte. Die Mädchen (und Jungen) werden später zu speziellen Veranstaltungen eingeladen, über längere Zeit begleitet und ermutigt, ihre MINT-Interessen längerfristig zu pflegen.


Ingenieurinnen und Naturwissenschafterinnen helfen zukunftsweisende Lösungen zu finden

Energieversorgung, Medizin, Ernährung, Mobilität, Kommunikation – das alles sind grosse Themen, wenn es um die Zukunft der Menschheit geht. Es sind aber auch die Kernbereiche der Ingenieur- und Naturwissenschaften. Zukunftsweisende Entwicklungen sind dringend nötig. Ingenieurinnen bringen oft einen anderen Blickwinkel ein als ihre männlichen Kollegen. Forschungen haben denn auch gezeigt, dass Forschungsteams mit einer ausgewogenen Geschlechterdurchmischung mehr Innovation, bessere Qualität und mehr Effizienz hervorbringen. Darum ist es der ETH ein grosses Anliegen, Frauen für die noch männerdominierten Disziplinen in den Ingenieur- und Naturwissenschaften zu gewinnen.


Die ETH Zürich engagiert sich

Die ETH Zürich investiert in verschiedenen Bereichen in die Förderung von MINT-Nachwuchskräften. Equal!, die Stelle für Chancengleichheit von Frau und Mann, gab den Impuls für dieses Computerspiel und unterstützt weitere Angebote, die spezifisch auf Mädchen abzielen. Breiter greift das MINT-Lernzentrum, das sich mit der nachhaltigen Optimierung von schulischen Lernangeboten in den MINT-Bereichen befasst. Unabhängig davon bieten auch verschiedene Departemente, zum Teil in Zusammenarbeit mit der Industrie, diverse Angebote für Kinder und Jugendliche an. So sind zum Beispiel das Departement Physik und die beiden dort angesiedelten Kompetenzzentren MUST und QSIT auch Kooperationspartner und Sponsoren von MINT-Land.

 

MINT-Land existiert vorerst nur als Prototyp, der noch nicht öffentlich erhältlich ist. Das Game wird aber weiterentwickelt. Sobald eine öffentliche Version verfügbar ist, folgen mehr Informationen dazu auf dieser Seite.

MINT-Land in den Medien

 

Wichtiger Hinweis:
Diese Website wird in älteren Versionen von Netscape ohne graphische Elemente dargestellt. Die Funktionalität der Website ist aber trotzdem gewährleistet. Wenn Sie diese Website regelmässig benutzen, empfehlen wir Ihnen, auf Ihrem Computer einen aktuellen Browser zu installieren. Weitere Informationen finden Sie auf
folgender Seite.

Important Note:
The content in this site is accessible to any browser or Internet device, however, some graphics will display correctly only in the newer versions of Netscape. To get the most out of our site we suggest you upgrade to a newer browser.
More information

© 2016 ETH Zürich | Impressum | 27.5.2013
top